Gestern war dann mein Termin beim Piercer! Ich habe mir mein Septum endlich stechen lassen. Musste dafür um 11Uhr losfahren damit ich rechtzeitig um 11:45Uhr da war. Bevor mir mein Piercings gestochen wurde,musste ich noch einen Fragebogen ausfüllen,auf dem ich angeben musste wie alt ich bin,wo ich wohne,ob ich schwanger bin,ob ich irgendeine Art von Krankheiten habe etc. Nachdem ich meinen Fragebogen abgegeben hatte,bin ich dann runter ins Wartezimmer gegangen. Ungefähr 5min später hat mein Piercer mich in den Raum gebeten. Er erklärte mir alles: Wie ich mein Piercing in den nächsten Tagen zu behandeln habe,was im schlimmsten Fall auftreten könnte usw. Anschließend baute er sein Arbeitsequipment auf und erklärte mir seine nächsten Vorgänge. Als er dann die Zange in die Hand nahm,bekam ich so langsam richtig angst!  Als er sie ansetzte und zusammenkniff,bemerkte ich nur einen fiesen Piekser,welcher mir schon sämtliche Tränen die Wange runterlaufen lies. Dann nahm er die Braunüle und sagte mir dass ich fest einatmen sollte.  Als die Braunüle durchging,konnte ich meine Tränen garnicht mehr zurückhalten und es tat für einen kleinen Moment höllisch weh. Nachdem die Braunüle durch war,konnte mein Piercer mit hilfe des Schlauches an der Braunüle das Piercing durchziehen und anschließend die Kugeln draufschrauben. Das erste was er sagt als es fertig war: "Alter,das sieht bei dir richtig geil aus!" ich konnte vor lauter Tränen kaum was sehen. Als ich mich dann so langsam eingekriegt hatte,bekam ich einen Spiegel in die Hand und konnte mir alles angucken. Sah wirklich richtig gut aus. Allerdings musste mein Piercer das Septum zur Verheilung in die Nase reinklappen. In zwei Wochen muss ich zum Nachsorgetermin und ich will mal hoffen,dass bis dahin schon alles gut verheilt ist. :) Danke,Sascha.

Zurück zu Home