Hallöchen meine Lieben, wie Ihr schon am Titel erkennen könnt, geht es in diesen Post um Haare! Und warum? Ursprünglich bin ich auf das Thema gekommen, weil ich mir gestern morgen meine Haare geschnitten habe. Jap, selbst geschnitten..ohne weitere Hilfe. Wollte meinen Ponny einfach etwas kürzer als vorher - ca. 1 cm. Und was war? Ja klar, die Länge habe ich sorgenlos hinbekommen,aber wie! Hinterher war mein Ponny leeeicht verschnitten und ich hatte wirklich Glück, dass meine Mama damals Friseurin war und sogar zahlreiche Auszeichnungen hat. Aber ich glaube um einen Schnitt zu retten, braucht man keine Auszeichnung, sondern einfach nur ein Auge dafür, was da eigentlich schief gelaufen ist. Habe meiner Mama dann die Panne gezeigt und sie hat alles wieder zum Rechten geschnitten..ich glaube so froh, wie gestern,war ich schon sehr lange nicht mehr. Das Ganze sieht nun so aus, wie auf dem Bild da unten.. habs direkt nach dem Nachschneiden geschossen.. puh, nochmal Glück gehabt. 

 

Nachdem das gestern alles passiert war, konnte ich irgendwie garnicht mehr verstehen, wie ich das damals immer geschafft habe (damals habe ich meine Haare immer selbst geschnitten und gefärbt).. bin dann erst auf die Idee gekommen, dass das vielleicht total verschnitten war und ich unbewusst so rumgelaufen bin, aber nichts da! Habe mir alte Bilder angeschaut und alles war gut. Komisch..ich glaube gestern hatte ich einfach nicht die ruhige Hand für sowas. Ihr glaubt garnicht was für Sorgen ich mir gestern gemacht habe.. weil wie Ihr wahrscheinlich wisst, wollte ich meine Haare ja wachsen lassen also in die Längen rein und ich habe erst gedacht "jetzt ists vorbei, jetzt muss alles ab..", hihi.. aber meine Haare haben es, wie Ihr sehen könnt, überlebt und ich bin ganz zufrieden.. jetzt hängt mein Ponny wenigstens nicht mehr wie Unkraut im Gesicht rum. ☺

 

Und das Disaster hat mir auf jeden Fall gezeigt, dass es doch nicht so leicht ist, sich selbst die Haare zu schneiden! 

Haare selber schneiden - ganz leicht?
Zurück zu Home